Ihr Warenkorb
keine Produkte

Westech Solar HY-H58 CPC-10 Vakuumröhrenkollektor

Art.Nr.:
KL017
Lieferzeit:
1 Woche 1 Woche (Ausland abweichend)
Sie können als Gast keine Preise sehen.

HY-H58-10 CPC Vakuumröhrenkollektor

Die nächste Generation in der Solarthermie.

Weiters ist man von der Idee ausgegangen, dass sich eine zylindrische Kupferheatpipe bei hohen Temperaturen verformt und somit nicht mehr zu 100% auf der Wärmeübertragungsfläche im Sammlerkasten aufliegt. Um diesem Phänomen entgegenzuwirken wurde eine konische Heatpipe entwickelt, die mittels Feder durchgehend in den Sammlerkasten hineingedrückt wird und somit die Effizienz des Wärmeaustauschs verbessert.

Um den solaren Ertrag zu maximieren befindet sich zwischen der inneren und äußeren Röhre ein CPC Spiegel, der das Sonnenlicht, welches die Röhre verfehlen würde, auf die Rückseite der inneren Röhre reflektiert. Im Vergleich zu den üblichen CPC Kollektoren verschmutzt der Spiegel des Kollektors nicht mit der Zeit, da er in den Heatpiperöhren eingeschlossen ist- somit verliert der Spiegel nie an Wirkung.

Das Vakuum in den Zwischenräumen dient der Vermeidung von Wärmeverlusten und Erhöhung des Solarertrags. In der kleineren Glasröhre befindet sich ein Kupferrohr, das die gewonnene Solarenergie in den Sammlerkasten weiterleitet.Vakuumröhrenkollektoren arbeiten nach dem Prinzip einer Thermoskanne. Sie bestehen aus zwei konzentrischen Glasröhren mit evakuiertem Zwischenraum.


Mit dem neuen HY-H58 Kollektor können gegenüber dem herkömmlichen Vakuumröhrenkollektor um bis zu 20% höhere Erträge erzielt werden.

Technische Daten

Modell Maße mm (L x H x T) Röhren Aperturfläche Bruttofläche Gewicht Anschluss
HY-H58-10 CPC 726 x 1985 x 172,5 10 0,943m² 1,401m² ca. 50kg 1" AG


 

Überhitzungsschutz des Kollektors

Da sich der CPC Spiegel in der unteren Hälfte der Vakuumröhre befindet, hat dieser den positiven Nebeneffekt, dass die Röhre einfach um 180° gedreht werden kann. Somit wird die Absorberröhre abgedeckt und sie gibt keine Wärme ab.
Daraus ergibt sich der große Vorteil, dass der Kollektor bei längeren Abwesenheiten (z.B. Urlaub) oder bei zu hohem Ertrag in den Sommermonaten teilweise oder komplett deaktiviert werden kann.
 












 

 

Elemente der Heatpie:
1) Heat Pipe
Über die Heatpipe erfolgt der Wärmeaustausch der gewonnen
thermischen Energie mit dem Sammlerkasten.
2) Feder
Sorgt dafür, dass die konische Heatpipe in den Sammlerkasten
hineingedrückt, dadurch wird die Effizienz des Wärmeaustauschs
erhöht.
3) Abdeckung
Zentriert die Heatpipe und verhindert thermische Verluste.
4) Wärmeleitblech
Leitet den thermischen Ertrag vom inneren der Röhre an die
Heatpipe weiter.
5) Vakuum
Das Vakuum zwischen den beiden Glasröhren garantiert den
sog. Thermoskanneneffekt- die gewonnene Wärme kann nicht
nach außen dringen.
6) CPC Spiegel
Zwischen den beiden Röhren befindet sich der CPC Spiegel
dadurch wird der thermische Ertrag maximiert.
7) Vakuumröhre
Die Vakuumröhre mit einem kleineren Durchmesser
wurde so konzipiert, dass der der Wärmeaustausch maximiert
und der thermische Verlust minimiert wird.
Auch wird die Montage durch den kleineren Durchmesser erleichtert.
8) Vakuum- Indikator
Der Indikator zeigt mit dem Spiegelglas an, das die Röhre
evakuiert ist. Sobald der Indikator eine milchige Farbe hat,
ist kein Vakuum mehr in der Röhre. Dies kann durch z.b. einen
Bruch in der Röhre geschehen.
9) Kappe
Die Kappe schützt die Unterseite der Röhre und erleichtert das positionieren der Röhre in die Röhrenhalterung.
Technische Daten
 
Modell HY-H58
Heatpipe Konisch 22 auf 20mm
Länge der Röhre 1800mm
Durchmesser Röhre außen 58mm
Durchmesser Röhre innen 37mm
CPC Spiegel zwischen innerer und äußerer Röhre
Glasdicke 1,6mm / 2,0mm
Material Borosilikatglas 3,3
Absorptionskoeffizient >95%
Vakuum P<3.5x10-3 Pa
-´Temperaturbeständigkeit bis -35°C
Stagnationstemperatur bis 220°C
Hagelresistenz bis 25mm Durchmesser
Sturmresistenz bis 110km/h
Leistung
(17Mj/m².dayΔ T=45°C)
11L






















 
Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Homepage zu diesem Artikel.
E-Commerce Software by Gambio.de © 2016